DER PROZESS

Nach dem Roman von Franz Kafka


Fassung für das Neue Theater Zeitz von Shoshana Sauerbier-Tietz

Neues Theater Zeitz

Premiere: 7. Juni 2015

Besetzung

Josef K.: Michael Hecht
Erzähler: Gregor Eckert
Wilhelm / Aufseher / Onkel / Advokat / Titorelli: Felix Zühlke
Franz / Angeklagter in den Kanzleien / Fabrikant / Block: Benno Günther
Fräulein Bürstner / Frau des Gerichtsdieners / Leni: Maren Claus
Frau Grubach / Theatermitarbeiterin / Frau in den Kanzleien: Henriette Rossner-Sauerbier
Geistlicher: Detlef Thyen
Richter: Gunthart Hellwig 

Weitere Infos auf der

PROZESS Titel.jpg

Pressestimmen I

 

"Zeitz, zugegeben keine Stadt, die sich Großes leisten kann, hat eine neue Perle: Kafkas 'Der Prozess'. Es ist schon mutig, sich an diesen Stoff zu wagen [...] Doch was ich am Premierenabend im Neuen Zeitzer Theater erleben durfte, war großes Theater auf kleiner Bühne. Die Räumlichkeit und Technik begrenzt, Kafkas Werk zu transportieren – ein Wagnis. In diesem Drahtseilakt ist unter der Regie von Annekatrin Schuch-Greiff (diesen Namen sollte man sich einprägen!) eine Inszenierung entstanden, die mit Worten wie einmalig, außergewöhnlich, überwältigend nicht vollständig beschrieben werden kann..."

Mitteldeutsche Zeitung 10.6.2015

Pressestimmen II

 

"Dass es gelang, das Neue Theater Zeitz mit seiner Inszenierung von 'Der Prozess' nach Arnstadt zu holen, verdient höchste Anerkennung. Die Aufführung der Sachsen-Anhalter unter Regie von Annekatrin Schuch-Greiff ebenso. Sie erwies sich als beeindruckend wie verstörend, verschaffte Kafkas dichten Gedankenspielen auf fast beängstigende Weise Realität. [...] Annekatrin Schuch-Greiff findet dabei einen eigenen Weg, sprengt die Begrenzung der Bühne und lässt ihre Akteure teils mitten im Publikum agieren. Sich mitten in der Szenerie zu befinden, verstärkt das Gefühl der Beklemmung, der Verstörung. Diese wechselnden Bilder und Personen sind toll abgestimmt..."

Thüringer Allgemeine 22.12.2015

Mehr Fotos in Kürze!